Archiv nach Kategorien: Cross Application

Loopfelder in LSMW- bzw. Batch-Input-Aufzeichnungen

Handelt es sich bei einem Feld, das im Rahmen einer LSMW- bzw. allgemein Batch-Input-Aufzeichnung verwendet wird, um ein Loopfeld, dann ist dem Feldnamen ein Zeilenindex mitzugeben. Beispiele für Loopfelder sind die Spalten der Feldgruppe Bankverbindungen im Bild Zahlungsverkehr der Kreditorenpflege …

Weiterlesen »

Ableitung Personalnummer aus Benutzername

Für die Erfassung eigener Arbeitszeiten im Szenario CATS for service providers kann die Personalnummer des Leistenden aus dessen Benutzernamen abgeleitet werden. Voraussetzung hierfür ist die Verknüpfung des Benutzernamens mit dem Personal(mini)stamm via Infotyp 0105 (Kommunikation) mit dem in Tabelle T77S0 …

Weiterlesen »

Löschen von IDOCs

Ein (fehlerhaftes oder „unerwünschtes“) IDOC kann mit Standardmitteln nicht gelöscht, sondern nur manuell in den Status 68 (Fehler, keine weitere Verarbeitung) überführt werden. Im Falle vieler IDOCs ist dieses Vorgehen eine Aufgabe für den vielzitierten Elternmörder. Dann sollte man besser …

Weiterlesen »

Berechtigung für die Navigation auf die Mengengerüstdaten einer Materialkalkulation

Um aus dem Register Mengengerüst einer Materialkalkulation auf die zu Grunde liegenden Stücklisten- und Arbeitsplandaten navigieren zu können… …wird die Berechtigung 39 (Prüfen) für das Feld ACTVT (Aktivität) des Berechtigungsobjekts K_KEKO (CO-PC: Erzeugniskalkulation) benötigt.

Massenpflege von Materialstämmen mit Hilfe von Aufzeichnungen / Batch-Input

Nutzt man für die Materialstamm-Massenpflege Aufzeichnungen, so besteht die technische Herausforderung häufig in der Sichtenauswahl beim Abspielen, wenn die Materialien – was in der betrieblichen Praxis sehr häufig vorkommt – bezüglich der Sichten nicht einheitlich angelegt sind. Dieser Herausforderung kann …

Weiterlesen »

ALE-Verteilung von klassifizierten Materialien

Bei der ALE-Verteilung von klassifizierten Materialstammsätzen ist darauf zu achten, dass zusätzlich zum Nachrichtentyp MATMAS auch der Nachrichtentyp CLFMAS in der jeweiligen Modellsicht enthalten ist. Nur unter dieser Voraussetzung wird die materialbezogene Klassifizierung (in einem separaten IDoc) in das Zielsystem …

Weiterlesen »

CO-Berechtigungsobjekte bei der Durchbuchung aus FI

Wer schon immer mal wissen wollte, auf welche Berechtigungsobjekte der Berechtigungsklasse CO bei einer kostenrechnungsrelevanten FI-Erfolgskontenbuchung geprüft wird: Es sind: Keine.

Desinteressiertes System

Listenexport nach Excel

Hat man in den Einstellungen zum Listenexport nach Excel durch Anhaken von „Immer das gewählte Format anwenden“ die Auswahl des Exportformats in der Tabelle SALV_BS_ADMIN abgespeichert und möchte man zu einem späteren Zeitpunkt beim Export wieder die Möglichkeit der Formatauswahl …

Weiterlesen »

Debitor-Kreditor-Verknüpfung

Auf Ebene der Buchungskreisdaten kann im Stammsatz eines Kreditors im Feld „Konto b.Kred.“ (LFB1-EIKTO) die Debitorennummer hinterlegt werden, unter der der bestellende Buchungskreis beim Lieferanten geführt wird. Der Inhalt dieses Feldes definiert den Input für die Partnerrolle AG im ORDERS-IDoc.