CO-Buchungskreisverprobung

Bei der CO-Buchungkreisverprobung handelt es sich um ein bei buchungskreisübergreifender Kostenrechnung relevantes Steuerungskennzeichen in der Kostenrechnungskreispflege. Wenn dieses Kennzeichen aktiviert ist, dann sind Kontierungen aus dem externen Rechnungswesen auf ein CO-Objekt nur aus dem im Stamm des betreffenden Objekts hinterlegten Buchungskreis möglich. Dies bedeutet: Eine Buchung der Art

Aufwandskonto aus dem Buchungskreis 0001 mit CO-Kontierung auf eine Kostenstelle des Buchungskreises 0002 gegen einen Kreditor des Buchungskreises 0001

ist bei aktivierter Buchungskreisverprobung nicht, dagegen bei deaktivierter Buchungskreisverprobung möglich.

Wenn bei buchungskreisübergreifender Kostenrechnung die Buchungskreisverprobung nicht „scharf“ geschaltet werden kann, dann steht noch die Validierung zur Verfügung, um Kontierungen über Buchungskreisgrenzen hinweg zu unterbinden.

Keine Kommentare möglich.