Automatisches Anlegen von Kostenarten

Primäre Kostenarten (einschließlich Erlösarten / Erlösschmälerungen) werden in einem Kostenrechnungskreis dann automatisch bei der Anlage des entsprechenden Erfolgskontos in FI für einen dem Kostenrechnungskreis zugeordneten Buchungskreis mit angelegt, wenn im Kontenplan das automatische Anlegen der Kostenart eingestellt und das Sachkonto durch die Voreinstellungen zur maschinellen Erzeugung von Kostenarten „abgedeckt“ ist.

Bei dieser Konstellation ist es also nicht erforderlich, eine Batch-Input-Mappe zu erstellen und abzuspielen. Unter Berücksichtigung dieser Erkenntnis erscheint es daher angebracht, Kostenarten dann mittels Batch-Input-Mappe anzulegen, wenn erst zu einem fortgeschrittenen Projektstadium das automatische Anlegen von Kostenarten aktiviert wird und man den Aufwand für das nachträgliche manuelle Anlegen durch Sammel- statt Einzelverarbeitung gering halten möchte.

Ein weiterer Anwendungsfall für die Kostenartenanlage mittels Batch-Input-Mappe ist hier beschrieben.

Keine Kommentare möglich.