Flexible Kalkulationsauswahl

Falls bei der Bewertung im Rahmen der kalkulatorischen Ergebnisrechnung die Zuordnung von Kalkulationsauswahlen zu einzelnen Materialien oder zu Materialarten nicht flexibel genug ist, kann eine eigene Strategie zur flexiblen Zuordnung von Kalkulationsauswahlen über selbstdefinierte Zuordnungstabellen, Tabellenzugriffe oder Kundenerweiterungen festgelegt werden.

Bei selbstdefinierten Zuordnungstabellen können zusätzlich zu den drei fixen Quellfeldern Bewertungszeitpunkt, Vorgang und Planversion an Stelle der Felder Artikel bzw. Materialart bis zu drei andere Merkmale des Ergebnisbereichs als Quellfelder verwendet werden.

Bei Tabellenzugriffen kann auf einzelne Datensätze beliebiger Tabellen zugegriffen werden. Die so ermittelten Feldinhalte werden dann in Zielfelder des Typs USERTEMP geschrieben und können anschließend als Quellfelder für eine Zuordnungsregel genutzt werden.

Für Kundenerweiterungen zur Determinierung von Kalkulationsauswahlen steht schließlich in der Erweiterung COPA0002 die Komponente EXITˍSAPLKEABˍ004 zur Verfügung.

Keine Kommentare möglich.