Kundenauftragskalkulation bei/trotz statischer Montageabwicklung

Bei statischer Montageabwicklung per Fertigungsauftrag (Montageart „2“) werden standardmäßig die Plankosten aus der Vorkalkulation zum Fertigungsauftrag in die Kostenkonditionsarten im Kalkulationsschema der Kundenauftragsposition übernommen, wenn dies in der Bedarfsklasse vorgesehen ist. Eine Kundenauftragskalkulation ist in diesem Fall nicht möglich.

Dieses Standardverhalten kann durch eine Einstellung in der Bedarfsklasse übersteuert werden. Dann kann auch bei Montageart »2« eine Kundenauftragskalkulation erstellt werden, deren Ergebnisse in die Konditionen der Kundenauftragsposition einfließen. Dies kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn man die Ergebnisse der maschinellen Kalkulation durch weitere Kostensachverhalte manuell ergänzen möchte.

Keine Kommentare möglich.