Echtzeitintegration bei aktiviertem Szenario FIN_CCA und Auftrag in FAGLFLEXA/T

Der nachfolgende Screenshot zeigt einen aus einer Rückmeldung auf einen Fertigungsauftrag resultierenden Buchhaltungsbeleg, wenn das Szenario FIN_CCA aktiviert und darüber hinaus das Feld „Auftrag“ (ZZAUFNR) in die Einzelposten- und Summensatztabelle der neuen Hauptbuchhaltung (im Standard FAGLFLEXA bzw. FAGLFLEXT) aufgenommen wurde.Man erkennt, dass durch die Rückmeldung keine Verschiebung zwischen Profit Center, Segment und Funktionsbereich erfolgt ist. Welchen Nutzen hat dieser Beleg also im neuen Hauptbuch außer der Aufblähung des Datenvolumens?

Ich weiß es nicht so recht. Jedenfalls will sich das Controlling gegenüber den in der „klassischen“ Profit-Center-Rechnung verfügbaren Informationen mit der Einführung der neuen Hauptbuchhaltung nicht verschlechtern.

Keine Kommentare möglich.