Archiv nach Kategorien: CO - Seiten 7

Statistischer Ausweis von Anzahlungen im CO

Sofern eine Anzahlung nicht ausschließlich auf ein (echtes) CO-Objekt kontiert wird, sondern auf Anlage und CO-Objekt, wird die Anzahlung auf der Anlage fortgeschrieben und nicht zusätzlich im CO, weil ansonsten nach der CO-Abrechnung die Anzahlung doppelt in der Anlagenbuchhaltung vorliegen …

Weiterlesen »

Abfrage bestimmter Feldstellen in Validierungen und Substitutionen

Möchte man in Voraussetzungen und Prüfungen von Validierungen bzw. Substitutionen bestimmte Stellen innerhalb eines Feldes abfragen (z.B. ob das – 10-stellige – Sachkonto mit (0000)40 beginnt), so kann dies durch die nachstehende Syntax erreicht werden: $HKONT:5-6: = ’40‘

Nummernkreise für CO-Belege

Wenn bei der Pflege der Nummernkreise für CO-Belege auf Grund inkonsistenter Daten Fehler auftreten oder bspw. Intervalle nicht gelöscht werden können, obwohl deren Nummernstand Null ist, dann empfiehlt sich die Nutzung folgender Hilfs- bzw. Korrekturprogramme zur Behebung der Inkonsistenzen. Zuerst …

Weiterlesen »

Pflegbarkeit der Merkmalableitungsstrategie

Falls Sie sich wundern, dass die Ableitungsstrategie für die Merkmale des Ergebnisbereichs direkt in Ihrem Produktivsystem manuell gepflegt werden kann, ohne dass es sich bei der entsprechenden Transaktion um eine laufende Einstellung handelt (daneben kann die Strategie natürlich „klassisch“ per …

Weiterlesen »

Flexible Kalkulationsauswahl

Falls bei der Bewertung im Rahmen der kalkulatorischen Ergebnisrechnung die Zuordnung von Kalkulationsauswahlen zu einzelnen Materialien oder zu Materialarten nicht flexibel genug ist, kann eine eigene Strategie zur flexiblen Zuordnung von Kalkulationsauswahlen über selbstdefinierte Zuordnungstabellen, Tabellenzugriffe oder Kundenerweiterungen festgelegt werden. …

Weiterlesen »

Preisdifferenzen beim Storno eines Materialbelegs

Es wurde über die Transaktion MB1A mit der Bewegungsart 261 ein Material mit S-Preis-Steuerung auf einen Fertigungsauftrag entnommen. Anschließend wurde der Standardpreis des Materials geändert. Soll nun der Warenausgang mittels Transaktion MBST storniert werden, kann dies zunächst an einem Kontenfindungsfehler …

Weiterlesen »

Kontomodifikationen VAX und VAY zu Vorgang GBB

Bei der Buchung des Warenausgangs zur Belieferung einer Kundenauftragsposition wird im SAP-Standard die Kontenfindung für die Gegenbuchung zur Bestandsbuchung – Vorgang GBB – mit der Kontomodifikation VAY durchgeführt, wenn die Buchung auf ein CO-Objekt (Innenauftrag, PSP-Element, kosten- und erlösführende Kundenauftragsposition, …

Weiterlesen »

Fehlermeldung KI235 bei Warenausgang auf Kostenstelle

Wenn bei der Buchung eines Warenausgangs auf eine Kostenstelle trotz manueller Eingabe der Kostenstelle in der Transaktion MIGO die Fehlermeldung KI235 auftritt, wonach das Sachkonto bzw. die Kostenart eine kostenrechnungsrelevante Kontierung erfordert, kann dies daran liegen, dass im Customizing der …

Weiterlesen »

CO-Buchungskreisverprobung

Bei der CO-Buchungkreisverprobung handelt es sich um ein bei buchungskreisübergreifender Kostenrechnung relevantes Steuerungskennzeichen in der Kostenrechnungskreispflege. Wenn dieses Kennzeichen aktiviert ist, dann sind Kontierungen aus dem externen Rechnungswesen auf ein CO-Objekt nur aus dem im Stamm des betreffenden Objekts hinterlegten …

Weiterlesen »

CO-Kontierung trotz ausgeblendetem Feld in FI

Bei einer FI-Buchung auf ein Erfolgskonto ist es möglich, über die automatische CO-Kontierungsfindung beispielsweise einen Innenauftrag zu kontieren, obwohl das entsprechende Feld „Auftrag CO/PP“ über die Feldstatusgruppe des Sachkontos ausgeblendet ist.