Nachbewertung zu Isttarifen

Wenn in der Versionspflege die Nachbewertung zu Isttarifen aktiviert wurde, werden bereits bei der Tarifermittlung alle relevanten Leistungsverrechnungen mit Empfängerobjektart KST nachbewertet.

Dies gilt beispielsweise auch für den „klassischen“ Reparaturprozess, bei dem die „Schlosserkostenstelle“ auf einen Instandhaltungsauftrag rückmeldet, der an die Kostenstelle des reparierten Objekts abrechnet.

Damit nun bei der (zweiten) Abrechnung des per KON1/KON2 nachbewerteten Instandhaltungsauftrags die Empfängerkostenstelle nicht doppelt – aus Auftragsabrechnung und vorausgegangener Isttarifermittlung – belastet wird, wird im Abrechnungsbeleg automatisch eine Korrekturbuchung erzeugt. Durch diese Buchung reicht die Empfängerkostenstelle die nachbelasteten Kosten an die leistende Kostenstelle weiter. Dadurch wird auf der Senderkostenstelle die doppelte Entlastung – aus Auftragsnachbewertung und vorausgegangener Isttarifermittlung – korrigiert.

Keine Kommentare möglich.